Kleiner Prinz Ein Spiel mit Texten von Antoine de Saint-Exupéry

1943 erschien "Der kleine Prinz" aus der Hand eines Autors, dessen Leidenschaft und Schicksal die Fliegerei war: Antoine de Saint-Exupéry. Kritiker behaupteten, das Buch würde keinen Erfolg haben: Für Erwachsene sei es zu kindlich und für Kinder zu erwachsen. Heute gehört das Märchen zu den meistverkauften Büchern überhaupt.

 

Mit "Kleiner Prinz" wollen wir uns in den Schaffensprozess dieses Werkes hineinversetzen in welchem Motive aus der Orignalgeschichte mit biografischen Elemente Hand in Hand zu gehen scheinen. In Form einer Szenencollage wagen wir uns an ein Gedankenspiel, in dem die Fragen, die uns die Figur des kleinen Prinzen mit kindlicher Neugier stellt, vor Augen geführt werden. Sprache, Bild und Klang agieren als autonome Kräfte, die immer wieder zueineander

finden und letztendlich in der Ideenwelt von Exupéry ihre Einheit finden. Wir laden ein zu einer Reise zwischen Weltall und Wüste, zwischen Realität und Vorstellungskraft, in welcher die Fantasie beflügelt und der Blick mit dem Herzen geschärft werden darf. Empfohlen für alle zwischen 12 und 123 Jahren Mitwirkende: Merle Smalla - Performance, Bühne, Kostüm, Objekte Ralf Selmer - Der Pilot Sven Strohschnieder - DJ- Drummer, Performance Mathilda Kochan - Regie, Konzeption Lilli Oeverink - Produktionsleitung, wissenschaftliche Mitarbeit Daniel Maurer - philosophische Mitarbeit

 

Premiere am 09.12.2023. Weitere Vorstellungen am 10.12.2023, 15.-17.12.2023 und 21.-23.12.2023

Untersützt von: Barthel Stiftung, OLB-Stiftung und Stadt Oldenburg