Produktionen/Theater

							
zurück weiter weiter 1234567891011121314
29.1.15
„Der letzte Vorhang“

von Maria Goos.

Wer bestimmt mein Leben? Wo habe ich wie und warum welche Entscheidung getroffen? Würde ich heute anders entscheiden? Was ist zu Hause? Kann eine alte Liebe auch eine neue Liebe sein?
Liesbeth und Richard waren 20 Jahre ein gefeiertes Schauspielerpaar, bis Lies vor 10 Jahren ihre Karriere beendete und ihrem Mann nach Frankreich folgte. 10 Jahre hatten sie keinen Kontakt miteinander. Jetzt ist Lies wieder da.
Kann Richard sie halten? Kann Lies sich für ihn entscheiden?
Kann die alte unerfüllte Liebe erfüllt werden? Fangen sie bei Null an?

›Der letzte Vorhang‹ ist ein Liebesduell, bei dem das amüsierte Publikum Lies und Richard auf einer gegenwärtigen Reise durch die Vergangenheit begleitet.
Die beiden, die sich so gut kennen, wie ein altes Ehepaar, schenken sich nichts, sticheln, reißen Wunden auf, spielen unfair, ohne gemein zu sein, lachen miteinander, provozieren sich und sind glücklich.


›Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zu richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.‹
(Aristoteles)



Die Autorin Maria Goos, Jahrgang 1956, ist eine der bedeutendsten Gegenwartsautorinnen des niederländischen Theaters und Fernsehens. Neben ›Der letzte Vorhang‹ (Doek! im Original) ist auch ›Alte Freunde" (CLOACA) ins Deutsche übersetzt worden. Maria Goos lebt in Amsterdam.

„Wir müssen nicht so fort leben, wie wir gestern gelebt haben. Macht Euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden  uns zu neuem Leben ein.‹
(Christian Morgenstern, 1871-1914)




Regie: Markus Weiß.
Mit: Uwe Bergeest, Ralf Selmer, Franziska Vondrlik.
Kostüm: Regine Meinardus.
Bühne: Bernhard Weber-Meinardus.
Technik: Norman Hellbusch.
Fotografie: Jörg Hemmen.
Produktionsleitung: Ralf Selmer.
Musik: Dánjal, Lou Reed, Helene Fischer, Burt Bacharach.

Image
Spenden Corona 2
Die Vielen -Banner
Villon
Loft K
LzO 04_2021
Cine k
kreativ:LABOR
Drucken Drucken LesezeichenLink zu dieser Seite: http://www.kulturetage.de/?id=6--x---289
Kulturetage gGmbH
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg

Tel: +49 441 - 92 480 - 0
Fax: +49 441 - 92 480 - 80
info@kulturetage.de

Finde uns auf
Facebook