Image
Villon
kreativ:LABOR
LzO Mai 2019
Loft K
Cine k
Auftakt im Kreativ:LABOR16.07.2015














Genau darum drehte und bewegte es sich am vergangenen Freitag 10.Juli in den neuen Räumlichkeiten des Kreativ:LABOR. Die Sanierung des östlichen Teil des Gebäudekomplexes der Kulturetage ist nun abschlossen und wir können nun endlich das Kreativ:LABOR mit Leben füllen. Die Initiative ›Bedingungsloses Grundeinkommen Oldenburg‹ hat mit der Veranstaltung ›FREIHEIT – GLEICHHEIT – GELASSENHEIT  Mit dem ökologischen Grundeinkommen aus der Wachstumsfalle‹ den Auftakt gegeben.
 Überlegungen und Bewegungen zur Postwachstumsökonomie zeigen, dass Konzepte der  traditionellen Wirtschafts- und Umweltpolitik an ihre Grenzen gestoßen sind und bereits neu gedacht werden. Auch hier in Oldenburg sind Initiativen wie die ›Werkstatt Zukunft‹, das ›Repair Cafe‹ oder die zuletzt hier stattgefundene ›Schnippeldisko‹ neue Formate des Quer- und Umdenkens. Stefan Caspers von der Initiative Bedingungsloses Grundeinkommen Oldenburg hat den Energieberater und Sozialwissenschaftler Dr. Ulrich Schachtschneider eingeladen um seine Reformidee des ›ökologischen Grundeinkommens‹ mit Interessierten im Kreativ:LABOR zu diskutieren. Die Idee: ein über Ökosteuern finanziertes System, welches die Umwelt schützt und auch der sozialen Sicherheit zugute kommt. Unerwünschter Umweltverbrauch wird dabei besteuert und über ein Bonus System an die gesamte Bevölkerung zurück verteilt.
 Bevor Ulrich Schachtschneider sein Idee vorstellte, bekamen die ca 50 BesucherInnen auf dem Kulturplatz vor dem Kreativ:LABOR einen ganz besonderen Einstieg in das Thema. Die Bewegungskünstlerin Dana Wolter entwickelte in Ihrer Performance einen Zeitgutschein, den jeder Besucher zum Abschluss geschenkt bekam. ›Zeitgutschein – Der Schein für das gute Leben. Zeit zum Basteln, Reparieren, Kochen, Zuhören, Diskutieren, Lieben, Reisen, Leben, Essen anbauen, Rad fahren, Tauschen, Teilen, Skateboarden, Forschen, Lehren, Tanzen, Mitbestimmen, Pflegen, Entscheiden, Singen, Entspannen, Spielen,….‹  Als BesucherIn war man sofort angeregt über dieses ›Zeitgeschenk‹ nachzudenken: Welche Dinge würde ich tun, wenn ich wirklich mehr Zeit im Leben hätten, wenn es beispielsweise ein bedingungsloses Grundeinkommen gäbe? Mit positiver Aufbruchsstimmung und Zeitgutschein in der Hand ging es für die BesucherInnen zurück ins Labor. Im Wechsel von inhaltlichem Input von Ulrich Schachtschneider und anschließender Diskussion wurde daraus ein Abend zum Fragen, Querdenken & Austauschen. Das Ökologische Grundeinkommen ist ein weiterer Teil der bislang bestehenden Finanzierungskonzepte eines bedingungslosen Grundeinkommens. Schachtneider bringt es mit seiner Idee auf eine weitere ökologische und gesellschaftliche Ebene.
 Dana Wolters und Ulrich Schachtschneider haben gezeigt, dass neue Gesellschaftskonzepte Zeit und Raum brauchen um auf verschiedenen Ebenen durchdacht zu werden. Es braucht wirtschaftliches Umdenken, ein neues ökologisches Bewusstsein, und auch eine neuen Umgang mit Problemen der offen, konstruktiv und eben auch kreativ ist.
 Und genau diesen Raum möchten wir mit Kreativ:LABOR geben. Eine Gedankenwerkstatt, ein Labor zum querdenken, ausprobieren, scheitern und austauschen. Kein meckern sondern machen –  das ist die Devise.
 Für uns war diese Veranstaltung eine kleine Generalprobe bevor wir nun richtig loslegen und das Kreativ:LABOR beziehen und mit Leben füllen. Nach diesem schönen Auftakt freuen wir uns  auf einen neuen spannenden Ort für Utopien und Pioniere.
 Bis bald im Kreativ:LABOR
 
Eure Möglichmacherinnen
 Alexandra von der Decken & Susan Mertineit

Drucken Drucken LesezeichenLink zu dieser Seite: http://www.kulturetage.de/?id=232--x---205
Kulturetage gGmbH
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg

Tel: +49 441 - 92 480 - 0
Fax: +49 441 - 92 480 - 80
info@kulturetage.de

Finde uns auf
Facebook

String: 0.297763