Sabin Tambrea

Vaterländer - Lesung & Gespräch

LesungHalle
23.10.

neu

Du verlässt jetzt unsere Seite und wirst zur Ticketseite weitergeleitet.
weiter

Mittwoch20:00 Uhr
Einlass 19:00 Uhr
ortHalle
Eintritt ab 18,50 €

Teilen

Können wir vor unserer eigenen Geschichte fliehen? Alles, was einen ausmacht, zurücklassen und neu anfangen? Was geht dabei verloren?

1986: Der Violinist Bela Tambrea trifft eine schwere Entscheidung. Um seiner Familie ein besseres Leben zu ermöglichen, kehrt er nach seiner Konzertreise nicht mehr nach Rumänien zurück. Zwei Jahre später dürfen Sabin, seine Schwester Alina und seine Mutter, ebenfalls eine begabte Violinistin, nach Deutschland hinterherziehen - kurz bevor das Ceaucescu-Regime blutig zusammenbricht. Doch was bedeutet es, alles zurückzulassen und ein neues Leben zu beginnen? Bestsellerautor Sabin Tambrea erzählt die Geschichte seiner rumänisch-ungarischen Familie durch die Augen dreier Generationen: dem Jungen Sabin, seinem Vater Bela und seinem Großvater Horea.


mehr

pressebild

Bildnachweis: Marcus Höhn

Veranstalter

Partner
Isensee