Wählen Sie aus 107 Veranstaltungen in zwei Ansichten: Bilder Liste
Sparten Alle (außer Film) Musik Cine k (Filme) Theater k (Theater) Kabarett Comedy Literatur Soziokultur Kleinkunst Vortrag / Diskussion Poetry Slam Musik- und Tanztheater Konzert & Lesung Workshop Sonstiges

RÄUME Alle Halle Studio Muvi Kulturlounge Foyer k Weser-Ems-Hallen Oldenburg / Kongresshalle Unikum, Bühne 1 Große EWE Arena Theater Laboratorium
Datum von bis
Halle / Voices / Konzert

Anna Depenbusch

Tour 2020
Die preisgekrönte Pop-Poetin ANNA DEPENBUSCH 2020 wieder auf Tour!

Egal, ob sie flüstert oder pfeift, sie streichelt oder bebt, sie neckisch scherzt oder einfach nur ganz tief berührt: ›Anna Depenbusch ist in ihrem Fach, dem modernen Chanson, das Maß aller Dinge‹ (Hannoversche Allgemeine Zeitung).

Leidenschaft und Temperament, Kreativität und Poesie, Humor und Ironie: Diese Charaktereigenschaften zeichnen ANNA DEPENBUSCH aus – und das nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne. Die Hamburger Liedermacherin zeigte mit ihrem letzten Studioalbum ›Das Alphabet der Anna Depenbusch in schwarz-weiß‹, dass es nicht mehr als ein Klavier und ihrer Stimme bedarf, um für ein paar Stunden in eine Welt voller Phantasie einzutauchen. In dieser verschmelzen Geschichten, die das Leben schreibt, Anekdoten, Wahrheiten, Träume, Wünsche und Sehnsüchte in einer Symbiose miteinander.

Liedermacherin: Es ist dieser nur scheinbar altmodische Begriff, den ANNA DEPENBUSCH tief in ihr Herz geschlossen hat. Liebt die Künstlerin es doch, Geschichten zu erzählen. Kuriositäten und Beiläufigkeiten, Phantastisches und Verträumtes, schlicht und zeitlos – eben die Poesie des Alltags. Texte, die mit ihrer Musik verwoben sind: ›Das lässt sich nicht trennen. Melodien beeinflussen die Bedeutung der Sätze – der Akkord macht das Wort. Und umgekehrt.‹ So hat die singende Dichterin schon früh ihren unverwechselbaren Stil kreiert: ebenso zärtliche wie wortgewaltige Texte, in denen sie nicht nur ihre Seele offenlegt, sondern die auch Offenbarung für andere Seelen sind. Musikalisch zwischen Edith Piaf, Björk und Hildegard Knef – immer im Zwiegespräch mit den eigenen Worten.

Von tieftraurig bis urkomisch. Mit ebendieser Mischung hat ANNA DEPENBUSCH mittlerweile schon ganz eigene Geschichte geschrieben: Fünf Studioalben, zwei Soloalben in ›schwarzweiß‹ am Klavier. Deutschlandweite Tourneen von der Hamburger Elbphilharmonie bis zum Münchner Prinzregententheater. Auszeichnungen wie den Fred-Jay-Preis und den Deutschen Chanson-Preis, zwei Nominierungen für den Deutschen Musikautorenpreis.
Ein Ende ist für ANNA DEPENBUSCH noch lange nicht in Sicht: ›Es schwirren unendlich viele Lieder umher, die noch gar nicht entstanden sind – und wenn sich dann ein Lied für mich entschieden hat, findet es seinen Weg durch meine Gefühle und Harmonien.‹

ANNA DEPENBUSCH hat sich für ihr neues Programm ganz bewusst historisch und musikalisch bedeutsame Konzerthäuser ausgesucht, deren Wände ihre ganz eigenen Geschichten erzählen. Gleichzeitig bieten die Kulissen das perfekte Ambiente für intime Momente im Dialog mit den Konzertbesuchern. ›Mit dem neuen Programm komme ich mir und dem Publikum besonders nah‹ – eine Erkenntnis und gleichzeitig ein Versprechen, das die Künstlerin für ihre anstehende Tour gibt. Und auch für ihr neues Album ›Echtzeit‹ gilt: ›Ich sehne mich musikalisch nach echten, unmittelbaren Momenten. So wie ich es solo am Klavier in meinen Konzerten mit dem Publikum erlebe.‹

Termine:
Do 26.03.2020 20:00 Uhr
Fr 27.03.2020 20:00 Uhr
Veranstalter:

Kulturetage gGmbH

Eintritt:

(inkl. Gebühren) VVK/AK: PK1 36,50 €/40 €; PK2 32,50 €/36 €

Sponsor-Partner:
C. Bechstein
EWE ab Okt 2018
Medienpartner:
Deutschlandfunk Kultur
Jazzthing
Kulturnews neu
Schall
Bremen zwei
NWZ

Pressebild ›
Bildnachweis: Steven Haberland

Anna Depenbusch

Pressebild ›
Motiv: Anna Depenbusch
Bildnachweis: Anja Zander

YouTube Video

Pressebild ›

Pressebild ›
Bildnachweis: Steven Haberland

Image
Cine k
Loft K
kreativ:LABOR
Villon
Die Vielen -Banner
LzO ab Oktober 2019
Drucken Drucken LesezeichenLink zu dieser Seite: http://www.kulturetage.de/?id=1--x-308300
Kulturetage gGmbH
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg

Tel: +49 441 - 92 480 - 0
Fax: +49 441 - 92 480 - 80
info@kulturetage.de

Finde uns auf
Facebook

String: 0.143351