Wählen Sie aus 127 Veranstaltungen in zwei Ansichten: Bilder Liste
Sparten Alle (außer Film) Musik Cine k (Filme) Theater k (Theater) Kabarett Comedy Literatur Soziokultur Kleinkunst Vortrag / Diskussion Poetry Slam Musik- und Tanztheater Konzert & Lesung Workshop Sonstiges

RÄUME Alle Halle Studio Muvi kreativ:LABOR Kulturlounge Foyer k Weser-Ems-Hallen Oldenburg / Kongresshalle Schlossgarten Calesita (Tangostudio) Unikum, Bühne 1 Große EWE Arena
Datum von bis
Halle / Jazz-Fest 2019 / Konzert

Kinga Glyk & Band

Im Herbst 2017 verzauberte Kinga Glyk das Oldenburger Publikum mit einem groovigen Jazz-Abend der Extraklasse. Nun kommt die junge polnische Bassistin, gemeinsam mit ihrem so sympathischen wie talentierten Family-Quartett, wieder zurück in die Kulturetage.

Diese Frau ist das Internet-Phänomen schlechthin. Was anderen im Pop & Rock-Mainstream gelingt, war im Jazz bis dato beispiellos – bis Kinga kam, sah und spielte! Plötzlich ist sie da, diese echte Vollblut-Musikerin, hochtalentiert und hübsch zudem, deren Internet-Klickzahlen weiter durch die Decke schießen.

Keine 25 Jahre jung ist Kinga Glyk nicht nur die einzige Frontfrau einer Jazzband in ihrer Heimat Polen, sondern die größte Jazz-Hoffnung, ja, Jazz-Sensation europaweit. Auf allen großen Jazz-Bühnen der Welt hat sie im vergangenen Jahr gespielt, zuletzt bat Bass-Gigant Marcus Miller sie zum Duett auf seine Bühne.

Ihre Karriere startete sie bereits mit 12 Jahren, ihr Vater entdeckte und förderte ihr Talent, machte sie zum Mitglied des Glyk-Familientrios PIK. Mit ihrer bei Warner Music erschienenen, dritten Platte ›Dream‹ gelang ihr der Durchbruch. Nun ist die junge Frau ein Star in ihrem Land und international weiter auf dem Weg nach ganz oben zu Montreux-Jazz & Co. Vergleiche zu Bass-Legenden wie Stanley Clarke & Co. wollen und werden nicht enden.

Ihr starkes Album ›Dream‹ featured überwiegend eigene Kompositionen, darüberhinaus die mittlerweile berühmte Duo-Version von Glyks Viral-Hit ›Tears In Heaven‹, last but not least mit ›Teen Town‹, eine Verbeugung vor Jaco Pastorius, vielleicht dem Maestro der Bassgitarre.

Auf ihren Produktionen und besonders live geht es um Groove, um Spaß. Aber, und das macht Kinga Glyk so besonders, auch darum, über die Musik ein persönliches und echtes Verhältnis zu ihren Hörern aufzubauen:

›Musik ist für mich mehr als nur ein Klang. Ich versuche, mit den Menschen ganz andere Sachen zu teilen, als nur das Spielen von langsamen und schnellen Noten. Denn ich möchte Songs schreiben, die etwas mitteilen. Musik ist für mich eine große Reise – und wie ein Traum, der in Erfüllung geht!‹


Besetzung:


Kinga Glyk (Bass)
Pawel Tomaszewski (Piano)
David Haynes (Drums)
Irek Glyk (Vibraphone)

Pressestimmen:

›Beneidenswert, mit welcher Souveränität diese junge Musikerin von Bühne und Publikum Besitz ergreift, wie relaxed sie ihren Auftritt gestaltet, so positiv und gekonnt inszeniert.‹ (Kultur, Nov. 2017)

›Fräulein Wunder spielt jazzig‐bluesige Stücke mit einem Schuss Funk. Die polnische Bassistin Kinga Glyk feiert mit nur Anfang 20 bereits international Erfolge!‹ (Spiegel, Okt.2017)

Termine:
Mo 11.11.2019 20:00 Uhr
Veranstalter:

Kulturetage gGmbH

Eintritt:

(inkl. Gebühren) VVK/AK: norm: 28,50 €/32,50 €; erm: 22,80 €/24,80 €

Medienpartner:
NWZ
Bremen zwei

Pressebild ›
Bildnachweis: Peter Hoennemann

Pressebild ›
Bildnachweis: Peter Hoennemann

Pressebild ›
Bildnachweis: Kinga Glyk

Pressebild ›
Bildnachweis: Kinga Glyk

Pressebild ›
Bildnachweis: Kinga Glyk

Pressebild ›

YouTube Video

Image
LzO ab Oktober 2019
kreativ:LABOR
Cine k
Villon
Die Vielen -Banner
Loft K
Drucken Drucken LesezeichenLink zu dieser Seite: http://www.kulturetage.de/?id=1--x-302013
Kulturetage gGmbH
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg

Tel: +49 441 - 92 480 - 0
Fax: +49 441 - 92 480 - 80
info@kulturetage.de

Finde uns auf
Facebook

String: 0.809672