Wählen Sie aus 110 Veranstaltungen in zwei Ansichten: Bilder Liste
Sparten Alle (außer Film) Musik Cine k (Filme) Theater k (Theater) Kabarett Comedy Literatur Soziokultur Kleinkunst Vortrag / Diskussion Poetry Slam Musik- und Tanztheater Konzert & Lesung Workshop Sonstiges

RÄUME Alle Halle Studio Muvi Kulturlounge Foyer k Weser-Ems-Hallen Oldenburg / Kongresshalle Die Glocke, Bremen Calesita (Tangostudio)
Datum von bis
Halle / Kabarett

Horst Evers

›Früher war ich älter – Das neue Programm 2018!‹
Er ist der große Erzähler unter den deutschen Kabarettisten. Seine schrägen Geschichten haben eine riesige Fangemeinde. Ausgezeichnet mit den bedeutendsten Preisen, die der deutschsprachige Kleinkunst- und Kabarettmarkt hergibt, Autor von zahlreichen Bestsellern: Horst Evers ist allgegenwärtig.

In diesem Programm geht es schlicht und ergreifend ums Ganze. Jetzt mal vom Großen her gesehen. Es ist ein Rückblick auf die Zukunft. Also die, mit der man vielleicht mal gerechnet hätte. Denn schließlich wissen wir alle nicht, welche Vergangenheit uns erwartet, wenn wir schon bald auf das Demnächst zurückschauen.

Es wird Antworten auf die ewigen Fragen der Menschheit geben: Woher kommen wir? Wohin gehen wir? Ist das weit? Muss ich da mit? Eventuell gibt es auch einen fröhlichen und lehrreichen Beitrag zum immer
wiederkehrenden Problem: Wie schreibe oder rede ich total fundiert und glaubwürdig über etwas, von dem ich noch überhaupt keine Ahnung habe?

Also beispielsweise vom Inhalt meines neuen Programms?
Doch seien wir realistisch: Es wird neue Geschichten geben, sehr viel zum Lachen, vielleicht ein Lied, eher nicht Tanz und garantiert keine Tiere. Ich zumindest habe große Pläne für dieses Programm. Wenn alles klappt, würde mich das allerdings überraschen. Aber am Besten schauen Sie sich das selbst an. Bislang hat sich das eigentlich immer für alle Beteiligten sehr gelohnt.

P.S.: Man könnte es auch so sagen. Im Vergleich zu den bisherigen Programmen werde ich eigentlich nicht viel ändern. Außer eben den gesamten Inhalt und zwar von Grund auf und komplett. Aber sonst an sich nichts.


Autor, Kabarettist und Geschichtenerzähler
Horst Evers stammt ursprünglich aus einem Dorf in Niedersachsen, lebt seit Ende der 1980er Jahre aber in Berlin.
Bevor er sich dem Schreiben widmete, jobbte er als Taxifahrer und Eilzusteller bei der Post. Seine Berufung zum lustigen Geschichtenerzähler entdeckte er schon Mitte der 80er während des Studiums. Mit Gleichgesinnten gründete er in dieser Zeit eine satirische Zeitschrift und verschiedene Lesebühnen und Kabarett-Formate, die teilweise bis heute bestehen. Der große Durchbruch jedoch gelang ihm mit seinen Soloshows seit Beginn der 2000er Jahre, die ihm die bedeutendsten Auszeichnungen bescherten, die der deutschsprachige Kabarett- und Kleinkunstmarkt hergibt. Einer ganz großen Öffentlichkeit wurde er nicht zuletzt durch seine Bücher bekannt, die fast alle Bestseller-Status erlangten.



Kritiken:

›Wie zufällig entdeckt er im Alltäglichen das Phantastische. Mit seiner grotesken Weltsicht gelingt es ihm immer wieder, die Wirklichkeit auszutricksen.‹
Aus der Laudatio des Deutschen Kleinkunstpreises

›Wie weiland Ernst Jandl bringt Horst Evers die Sprache zum Tanzen‹
Frankfurter Rundschau

›Einfach klasse. Eins mit Stern. Ein Glücksfall für das Kabarett‹.
Süddeutsche Zeitung

›Seine Geschichten zeichnen sich durch ein besonderes Gespür für den zartfühlenden Humor aus, der voller Phantasie und ausgesprochen leichtfüßig daherkommt. Begleitet von seinem herzhaft komischen Mienenspiel und gepaart mit rhetorischer Raffinesse, präsentiert Horst Evers Missgeschicke und Peinlichkeiten, die zuweilen schon die Ausmaße eines britischen Mr. Bean erreichen…‹
Bonner Rundschau


Bibliographie:

• ›Früher war mehr Weihnachten‹ (Okt. 2017)
• ›Der Kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex‹ (2017)
• ›Alles außer irdisch‹ (2016)
• ›Vom Mentalen her quasi Weltmeister‹
• ›Wäre ich Du, würde ich mich lieben‹
• ›Der König von Berlin‹
• ›Für Eile fehlt mir die Zeit‹
• ›Die Welt ist nicht immer Freitag‹
• ›Gefühltes Wissen‹
• ›Mein Leben als Suchmaschine‹
•  u.a.m.



CD Auswahl:

• ›Der Kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex‹  
• ›Großer Bahnhof‹
• ›Hinterher hat man’s meist vorher gewusst‹
• ›Gefühltes Wissen‹
• ›Herzlichen Glückwunsch‹
  (alle WortArt, Köln)



Auszeichnungen:

• Deutscher Kleinkunstpreis
• Salzburger Stier
• Prix Pantheon
• Gaul von Niedersachsen
• Tuttlinger Krähe
• Paulaner Solo
• u.a.m.

Termine:
Fr 23.11.2018 20:00 Uhr Ausverkauft!
Verweise:

Horst Evers Homepage

Veranstalter:

Kulturetage gGmbH

Eintritt:

(inkl. Gebühren VVK/AK) PK1: 32,50 €/35 €; PK2: 28,50 €/30 €

Medienpartner:
NWZ

Pressebild ›
Bildnachweis: Anja Limbrunner

Pressebild ›
Bildnachweis: Anja Limbrunner

Image
Cine k
kreativ:LABOR
Villon
8,160 kkubik
LZO Oktober 2018
Drucken Drucken LesezeichenLink zu dieser Seite: http://www.kulturetage.de/?id=1--x-214478}
Kulturetage gGmbH
Bahnhofstraße 11
26122 Oldenburg

Tel: +49 441 - 92 480 - 0
Fax: +49 441 - 92 480 - 80
info@kulturetage.de

Finde uns auf
Facebook

String: 0.168376